• 0151 11593176
  • info@stuttgarter-kreisel.de

Ausfahrten / Trainingsausfahrten

Ausfahrten / Trainingsausfahrten

An dieser Stelle berichten wir über unsere Trainingausfahrten

Trainingslager Pyrenäen

Vom Mittwoch, den 01. Juli 2020 bis Sonntag, 12. Juli befindet sich eine Gruppe unserer Radsportabteilung im Trainingslager in den Pyrenäen. Eigentlich sollten auch zwei Tour de France Etappen besucht werden. Durch die Verschiebung der Tour musste dieser Besuch leider ausfallen. Die geplanten Etappen unserer Radsportabteilung gehen von der Westküste, quer entlang der Pyrenäen, zur Ostküste.

Täglich präsentieren wir hiervon einige Impressionen und einen kurzen Tagesbericht.

Pyrenäen Tag 1:
Ankunft nach einer langen Autofahrt von Stuttgart an unserem ersten Startpunkt.

Pyrenäen Tag 2
Fahrt bei Nieselregen nach San Sebastian, circa 80 km.
Schöne Einrolltour an der Küste entlang, wenn auch aufgrund des Wetters sehr anspruchsvoll, nach San Sebastian einer wunderschön gelegenen Stadt (sehr sehenswert)!

Besonderheiten: Furchtbar kalt oben auf dem Berg, 11,4 °C, Dauer Nieselregen, vollkommen durchnässt. Umsomehr entschädigte das Essen in der gemütlichen Tapas Bar in San Sebastian. Anschließend ging es entlang der Schnellstraße auf dem kürzestem Weg zurück. Der Abend klang aus in einem kleinen Fischlokal direkt gegenüber des Hafens. Alles in allem ein gelungener erster Radtag.

Pyrenäen Tag 3 / Etappe 1
Endlich Sonne, die Pyrenäen rufen!

Der erste Einstieg - woran erkennt man nun die Charakteristik der Pyrenäen? Die Antwort kam umgehend; nach wenigen Höhenmetern. In den Pyrenäen haben nämlich die Pferde Kuhglocken umgebunden und nicht die Kühe. Herrliche Landschaft, absolut keine Autos und traumhafte verlassene Straßen. Und wie es so oft ist, kam der allerschönste Pass zum Schluss. Auf der herrlichen Abfahrt zu unserem nächsten Etappenziel wurden wir von 5 kreisenden Adlern begleitet. Scheinbar ist hier die Welt noch in Ordnung.

Pyrenäen Tag 4 / Etappe 2

Nach einem typisch baskischem Frühstück führte uns die nächste Etappe durch das Tal die Nives an den ersten Pass. Dieser sollte uns allen zum erstem Mal an diesem Tag die Zähne ziehen - steil wie eine Wand! Versönht wurden wird durch die grandiose Landschaft, wild und einsam. Nebelschwaden schützten uns vor den über uns kreisenden Geiern; oder waren es Adler. So steil wie es rauf ging, genauso steil ging es zwischen unendlichen Farnwäldern, in rasender Abfahrt wieder runter. Auf nahezu null HM angekommen, folgte der nächste Aufstieg auf den berühmten Col de Soudet (1500 HM). Nach dem Col de Iraty, der 2. Pass der unbegreiflicherweise keinen Legenden Status hat. Gezeichnet von den heutigen knapp erklommenen 3000 HM stelle sich  Steffen im Dienste des Teams an die Spitze und zog uns alle nach Oloron, wo wir erschöpft unsere nächstes Quartier bezogen.

Die heutige Etappe im Profil: https://www.relive.cc/view/vQvxVA9DL96

Pyrenäen Tag 5 / Etappe 3

Am heutigen Sonntag führte uns unsere Etappe über typische französische Landstraßen hinein in den ersten Pass mit dem schönen Namen „weiße Marie“. Doch mit "weißer Marie" hatte dieser Pass nicht viel mit zu tun - mussten doch teilweise Steigungen von 12 bis 14 % unter die Räder genommen werden. Über eine selten schöne Hochebene ging’s dann runter nach Laruns wo uns der nächste Anstieg mit dem von der Tour de France bekannten Col de Aubisque erwartete. Da wir bereits eingefahren waren, konnten wir die beeindruckenden grünen und weißen Felsen während des Anstiegs bewundern. Unser heutiges Etappenziel liegt auf dem Pass Col de Soulor. 

Hier heißt es nun Kraft zu tanken - denn morgen erwartet uns die härteste Etappe der gesamten Woche.

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/v36ArJ8QKZq

 

Pyrenäen Tag 6 / Etappe 4
Der heutige Tag war gekennzeichnet durch die längste Etappe in diesem Trainingslager. U.a. führte uns die Strecke über den berühmten Col du Tourmalet.

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/vMv85ogoGNO

 

Pyrenäen Tag 7 / Etappe 5
Je länger wir unterwegs sind......nach Col um Col um Col kommt der Koller. Weit gefehlt!! Am heutigen Tag ging es nur nur hoch und gleich wieder runter. Insgesamt haben wir heute nochmal fast 2.500 HM unter unsern Rädern gelassen - trotzdem ist es jedesmal eine Freude wenn man da oben auf der Passhöhe steht und diese herrliche Aussicht genießen kann. Die Landschaft hat sich mittlerweile verändert. Es gibt viel mehr Bäume und Wald. Und dann wieder dieses anmutenden Panorama.
Auch wenn wir jeden Abend erschöpft zu Bett gehen - die Vorfreude auf den nächsten Tag überwiegt.

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/vevW7Eky7Gv

Pyrenäen Tag 8 / Etappe 6

Nebelschwaden verhangen begrüßte uns der Tag 8 und die uns bevorstehende 6 Etappe. Gemütlich und voller Genuß des vor uns liegenden wunderschönen Tal's rollten wir uns ein. Die Welt kann doch so schön sein! Da verfliegen die 800 HM unseres heutigen ersten Anstieges zum Col de Agnes wie im Flug. Rauschend bergab und einem zwischenzeitlichen erfrischenden Bad im angrenzenden eiskalten Fluss ging es weiter zum nächsten Zwischenanstieg ehe wir mit zufriedenen Gesichtern an unserem heutigen Etappenort in Les Ax le Therme eingerollt sind. Bei einem frisch gezapften Bier haben wir den heutigen Abend im feudalistischen Schloss ausklingen lassen. 

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/vQvxV4EyWB6

Pyrenäen Tag 9 / Etappe 7

Gestärkt durch ein fürstliches Frühstück in „unserer“ Villa ging es gleich in den ersten Anstieg des heutigen Tages mit seinen 1.200 HM auf den Col de Pailheres. Eine wunderschöne Auffahrt mit grandioser Aussicht und noch perfekterer Abfahrt. Strahlende Gesichter bei allen. Und das obwohl wir wussten, es geht gleich wieder fast genauso hoch. Nach einem perfekten Snack in einem wunderschönen Mittagsrestaurant kam der nächste nächste Col, der von einem reissenden Bach begleitet wurde. Nach dem heutigen letzten Anstieg wehten uns überall Catalanische Fahnen entgegen - und das in Frankreich. Eine kleine Gewitterzelle verdunkelte uns den Blick aufs Mittelmeer. Aber wir konnten schon die Meeresbriese riechen. Am Fuß des heiligen Bergs der Catalanen dem Mont Canigó  in einem der schönsten Bergdörfer noch ohne Ateliers und Schnick Schnack kehrten wir in unsere heutige Unterkunft ein. Wir freuen uns schon auf den nächsten Tag um dann auf die 20.000 HM zu kommen.

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/v1vjpKz9jY6

  

 

Pyrenäen Tag 10 / Etappe 8

Der Sternenhimmel über Eus verführte zu langer Nacht. Aber wie gewohnt, wer lange feiert....um sieben Uhr in der früh schickten wir unseren Fahrer auf die Reise mit dem Bus zu unserem letzten Etappenziel - dem Mittelmeer.  Ausgefuchste Logistik, damit wir lange gemeinsam als Gruppe ans Meer fahren konnten. Statt ans Meer zu rollen, rollten wir in den in den nächsten Pass. Der col de palmères mit nochmals über 1.000 hm erwies sich nicht als Highlight. Aber es sollte unser letzter Pass dieser fast eineinhalbwöchigen Tour de Stuttgarter Kreisel. Zumindest dachten wir das. Es zog sich bergab und wieder hinauf durch typischen Eichenwälder. Dann trafen wir auch auf unseren Fahren und wir konnten zusammen als Peleton in einem durch Steffen anführenden Zug bergab Richtung Mittelmeer rollen. Links und rechts keine einzige Bar oder Kneipe. Nach 80 km fanden wir sie dann letzendlich doch. Köstliches Essen mit einem Bière Pression. Noch 15 km und wir waren am Ziel. Stolz und aber auch ein wenig enttäuscht; stolz auf die insgesamt hinter uns gelassenen 20.000 HM und stolz auf die tolle Freundschaft unter uns und ein wenig enttäuscht, da die Tour de Stuttgarter Kreisel 2020 leider nun zu Ende ist.

Aber wir sind uns sicher - nächstes Jahr heißt es wieder - auf zu neuen Zielen -!

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/vQvxV2BoL96

Pyrenäen Tag 10 / Etappe 8

Der heutige Tag sollte uns allen nochmals ein wenig Entspannung nach den vergangen anstrengenden Tagen geben um dann am morgigen Sonntag unsere Heimreise anzutreten. Wir hoffen, dass all denen die zu Hause bleiben mussten, die tägliche kleine Tourzusammenfassung ein wenig Freude bereitet hat und wir freuen uns mit Euch in der nächsten Woche in Stuttgart wieder gemeinsam unsere Trainingsausfahren zu genießen.

Die heutige Etappe im Profil:
https://www.relive.cc/view/vNOPnmLXK2q

 

 

 

 

 

 

<span></span>Allgemeiner<br >Trainingsbetrieb

Allgemeiner
Trainingsbetrieb